Fahrtenkonzept

Klassenfahrten, Austauschfahrten und andere Fahrten am THG

 

Im Fahrtenkonzept unterscheiden wir zwischen den fest geplanten Schul(klassen)fahrten und den weiteren, zusätzlichen Angeboten.

 

Schul(klassen)fahrten:

  • Kennenlernfahrt in Klasse 5 (3 Tage Helmstedt)
  • Schullandheimaufenthalt Ende Klasse 7 oder  Anfang Klasse 8 (mit erlebnispädagogischem Kontext)
  • Klassenfahrt Ende Klasse 9 oder Klasse 10 (pädagogischer Schwerpunkt „Arbeit für den Frieden“)
  • Studienfahrt in Jahrgang 12 (zukünftig 13) zwischen Sommer- und Herbstferien

  

zusätzliche Angebote und Austausche:

  • Austauschfahrten nach England, Frankreich, USA und Südafrika
  • Lateinfahrt
  • Skiprojekt

(Zusätzliche Angebote finden teilweise auch an Wochenenden und in den Ferien statt.)

 

Auch die freiwilligen und zusätzlichen Fahrten sind für uns eine wichtige Ergänzung des Unterrichts.

Unsere französische Partnerschule, ein Collège im französisch-spanischen Grenzort Hendaye, ist für die jüngeren Schüler besonders geeignet.

Seit 2007 haben wir mit einer englischen Schule bei Newcastle eine Partnerschaft einrichten können.

Neu in unserem Austauschprogramm sind seit 2016 Partnerschulen in Südafrika und Dallas, USA.

Unsere Lateinfahrten erfreuen sich stets ebenso großer Beliebtheit: Wir fahren mit allen Lateinlerngruppen ans Harzhorn (Tagesexkursion für Jahrgang 6 oder 7), nach Kalkriese bei Osnabrück (in Jahrgang 7 oder 8) und nach Regensburg oder Trier (in Jahrgang 9 oder 10). Es gibt ein erlebnispädagogisches Konzept für diese Fahrten, das bereits eine lange Tradition am THG hat.