Sprachen

Deutsch

Überblick

Sprache ist das wichtigste Mittel zur Verständigung.

Deutsch ist in den meisten Fächern Unterrichtssprache, sodass die Schülerinnen und Schüler die Sprache für das Arbeiten in ganz unterschiedlichen Fächern nutzen. Gerade deshalb kommt dem Fach Deutsch auch eine besondere Verantwortung zu.

Im Deutschunterricht ist die Sprache nicht nur Mittel der Verständigung, sondern wird auch selbst Gegenstand der Betrachtung. Die Schülerinnen und Schülern bringen nicht nur unterschiedliche Spracherfahrungen mit, sie lernen auch den Unterschied zwischen gelingender und misslingender Kommunikation, das Gebrauchen eines differenzierten Wortschatzes, der erlaubt, genau das auszudrücken, was man sagen möchte und sie reflektieren somit auch über ihre Sprache und ihren Sprachgebrauch. Sie lernen Sprache aber auch als kreative Kraft kennen, die den Ausdruck der eigenen Persönlichkeit ermöglicht.

Eine ebenso große Bedeutung kommt im Deutschunterricht dem Lesen von Literatur zu. Die Gegenwelten der Bücher helfen den Schülerinnen und Schülern, die reale Welt besser zu begreifen, denn in der gemeinsamen Auseinandersetzung mit Literatur werden Gewissheiten hinterfragt und neue Blicke riskiert. Durch unsere eigene Bibliothek, die den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Angebot an Literatur bietet, aber auch durch den schulinternen Vorlesewettbewerb, Autorenlesungen, das Adventslesen oder durch die Teilnahme an außerschulischen Aktivitäten (Kinder- und Jugendbuchwoche, Aktionen im Zusammenhang mit dem Welttag des Buches, Besuch von lokalen Buchhandlungen oder Bibliotheken) wird das Interesse am Lesen besonders gefördert. Durch die Kooperation mit dem Staatstheater Braunschweig und den Besuch von Theateraufführungen wird in besonderer Weise kulturelle Teilhabe ermöglicht.

Der Umgang mit Sach- oder Gebrauchstexten und unterschiedlichen Medien spielt ebenfalls eine Rolle: Hier werden nicht nur Arbeitstechniken und Kenntnisse vermittelt, die Informationssuche, Wissensaneignung und kritisches Prüfen unterstützen, sondern es werden auch Möglichkeiten des Gestaltens und Verstehens geboten.

Mitglieder unserer Fachgruppe sind:

Frau Achilles, Herr Brandes, Herr Bühnemann, Frau Camen, Frau Drexler, Frau Golombek, Frau Graf-Pfeifruk, Frau Meier-Lenz, Frau Rollinger, Herr Saremba, Frau Stefanou, Frau Stanikowski, Frau Stübig, Herr Teevs, Frau Trikojat, Frau van de Voort und Frau Wesche

Unterricht in den Klassen 5-10

Als Arbeitsgrundlage in den Klassen 5-10 dienen die Unterrichtswerke aus der Reihe „P.A.U.L. D.“ sowie die dazu gehörigen Arbeitshefte. Die Themen/Inhalte können je nach den Bedingungen und Interessenlagen der jeweiligen Klasse von der Lehrkraft individuell durch weitere Themen/Inhalte ergänzt oder eigene Schwerpunktsetzungen variiert werden. Hier Übersicht einfügen

Unterricht in der Sekundarstufe II

Die Themen und Inhalte der Oberstufe bestehen aus Rahmenthemen, denen Module zugeordnet sind. Die Pflichtmodule sind dauerhaft, während das Kultusministerium zwei der Wahlpflichtmodule für jeden Abiturjahrgang verbindlich vorgibt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf dem Niedersächsischen Bildungsserver.

 

Verteilung der Unterrichtsinhalte in den Jahrgängen 5-11