Vorstellung

Am Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfenbüttel werden derzeit etwa 700 Schülerinnen und Schüler von ca. 70 Lehrkräften unterrichtet.  

 

Wir erteilen am THG Unterricht in allen Fächern nach der Stundentafel 1. Zusätzlich bieten wir das Fach Informatik ab Klasse 11 an.

Zum Standardangebot der Sprachen gehören Englisch als erste Pflichtfremdsprache ab Klasse 5 und die Auswahl zwischen Französisch, Latein und Spanisch als zweite Pflichtfremdsprachen ab Klasse 6. Zusätzlich bieten wir ab Klasse 8 die genannten Fächer als dritte Fremdsprache an (im Rahmen des Ganztagsangebotes).

Als eines der ersten Gymnasien in Niedersachsen führte unsere Schule 1991 den bilingualen Unterricht ein. In unserem bilingualen Zweig werden die Fächer Erdkunde und Geschichte von Klasse 6 bis zum Abitur in englischer Sprache unterrichtet. Der bilinguale Unterricht beginnt in Klasse 6 in Erdkunde mit einem sogenannten Vorkurs. Anschließend wird dieses Fach bis in die Klasse 8 und dann wieder in Klasse 10 und 11 sowie der Oberstufe (Qualifikationsphase) auf Englisch fortgeführt. Das Fach Geschichte unterrichten wir vom zweiten Halbjahr der Klasse 8 (bzw. in Zukunft evtl. ab Klasse 9) an bis zum mündlichen Abitur in englischer Sprache. Dieses Angebot findet vor allem bei leistungsstarken Schülerinnen und Schülern großen Anklang.

Eine weitere Besonderheit am THG ist das Fach Darstellendes Spiel, das eine lange Tradition an unserer Schule hat und bis in die Qualifikationsphase belegt werden kann.

 

Für die Klassen 7 - 10 können zusätzlich zur Stundentafel auch Ganztagsprofilangebote  im Rahmen unserer zweistündigen THG-Akademiekurse gewählt werden. Informationen zur THG Akademie finden sich in der Rubrik Besonderes.

Die Oberstufe der niedersächsischen Gymnasien hat sich seit August 2005 erheblich verändert. Die Pflichtfelder werden viel deutlicher als früher zu sogenannten Schwerpunkten gebündelt. Die Zahl der Prüfungsfächer wurde erhöht und die Fächer-Wahlmöglichkeiten wurden eingeschränkt. Die Verordnung über die Gymnasiale Oberstufe (VO-GO) findet sich in der jeweils aktuellen Fassung auf der Homepage des Kultusministeriums (vgl. unsere Rubrik 'Service').

Schulfahrten sind für uns eine wichtige Ergänzung des Unterrichts. Unsere französische Partnerschule, ein Collège im französisch-spanischen Grenzort Hendaye, ist für die jüngeren Schüler besonders geeignet. Seit 2007 haben wir mit einer englischen Schule in Newcastle eine Partnerschaft einrichten können. Neu in unserem Austauschprogramm sind seit 2016 Partnerschulen in Südafrika und Dallas, USA.

Unsere Lateinfahrten erfreuen sich stets ebenso großer Beliebtheit. Hier sind Kalkriese bei Osnabrück und Regensburg sowie Trier erlebnispädagogisch aufbereitete Exkursionsziele.

Zum Schulprofil gehört auch das Schultheater. Bereits mehrfach durfte eine Theatergruppe des Faches "Darstellendes Spiel" das Land Niedersachsen beim bundesweiten Treffen 'Schultheater der Länder' vertreten.

Gemeinsam mit anderen Wolfenbütteler Schulen und einer Kindertagesstätte haben wir einen Förderverbund zur Hochbegabtenförderung gebildet, der seit Beginn des Schuljahres 2005/ 2006 vom Kultusministerium anerkannt ist und entsprechend gefördert wird. Gemeinsam werden Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt, neue Wege erprobt und Erfahrungen ausgetauscht. Bestimmte Veranstaltungen einzelner Schulen sind für geeignete Schülerinnen und Schüler der anderen Schulen im Förderverbund offen.

Zu Beginn des Schuljahres 2006/07 richtete unsere Gesamtkonferenz eine Steuergruppe ein. In ihr haben sich Lehrkräfte, Eltern- und Schülervertreter zusammengefunden, um unser Schulprogramm zu erstellen und stetig weiterzuentwickeln.

Mit dem Beginn des Schuljahres 2007/2008 wurden wir eine der wenigen Pilotschulen Niedersachsens für das Exzellenzlabel CertiLingua. Seit 2009 sind wir als CertiLingua-Schule zertifiziert. Die Zertifizierung wurde 2012 "aktualisiert". Hierbei handelt es sich um ein Additivum zum Abitur, das mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen bescheingt. Es wird erteilt, wenn in zwei modernen Fremdsprachen das Referenzniveau B2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht wird, eine Fremdsprache (bei uns Englisch) in der gymnasialen Oberstufe als Arbeitssprache in einem Sachfach unterrichtet wird (am THG sind das Erdkunde und Geschichte) und die Schüler an internationalen Kooperationsprojekten (z. B. Studien- und Austauschfahrten) teilgenommen haben.

Im Bereich der Sekundarstufe II, zum Teil aber auch in der Sekundarstufe I, arbeiten wir eng und erfolgreich mit den anderen beiden Wolfenbütteler Gymnasien zusammen, dem Gymnasium im Schloss und der Großen Schule. Das hat zur Folge, dass die Schüler der Gymnasien ein optimales Unterrichtsangebot haben und fast alle Fächer als Kurse auf erhöhtem Niveau angeboten werden können.

Zu unserem Schulprofil gehört auch die enge Zusammenarbeit mit unserer Schulelternschaft. Lehrkräfte, Eltern- und Schülervertreter haben in einer Arbeitsgruppe unsere Schule außen und innen umgestaltet, so dass für unsere Schüler neue Bewegungsräume geschaffen wurden, in denen sie sich wohlfühlen können. Die tägliche Ausleihe in unserer umfangreichen Bibliothek wird auch durch Eltern unserer Schüler sichergestellt. Der sehr aktive "Eltern- und Freundeskreis" unserer Schule fördert durch erhebliche finanzielle Zuwendungen unsere pädagogischen Ziele.