Nachrichten

One minute lemon

Sauer macht lustig - UND kreativ!!

Diesen Beweis traten am vergangenen Freitag die Schülerinnen und Schüler des Darstellenden-Spiel-Kurses des 11. Jahrgangs an. Unter der Anleitung von zwei Studentinnen der Hochschule für Bildende Künste entwickelten sie in Anlehnung an den österrichischen Künstler Erwin Wurm sogenannte One-minute-sculptures, bei der der Spieler selber zum Kunstwerk wird: Man muss eine Minute lang in einer ungewöhnlichen, schwierigen oder lustigen Pose verharren und wird damit zur Skulptur. Dabei werden verschiedene Alltagobjekte zur Hilfe genommen, die im Sinne des Kunstwerks zweckentfremdet werden.

Die Gruppe vom THG arbeitete mit gelben Zitronen und brachte damit die schulische „Vereinsfarbe“ eindrucksvoll zur Geltung. Die Zitronen sind zugleich das Markenzeichen der Braunschweiger Schultheaterwoche sind. Dort werden die erarbeiteten Skulpturen am 4.6. auf dem Schlossplatz präsentiert. „Die Skulpturen irritieren einen total. Erstmal denkt man, häh, was soll das, was machen die da, aber dann guckt man schon genauer hin und fängt an, darüber nachzudenken, warum die hier wohl gerade stehen“, beschrieben die Schüler im Anschluss ihre Spielerfahrungen. Eine Aufgabe, die alle trotz des halb-öffentlichen Spielraums Pausenhalle vor wechselndem Durchgangspublikum souverän meisterten.